23
Apr

Wie bestimme ich die Größe eines Wildackers?

categories Jagen    

In meinem Revier habe ich 3 Wildäcker und die möchte ich dieses Jahr gern wieder bewirtschaften. Nur wie bestimme ich die Größe der einzelnen Äcker? Die brauche ich,  um die benötigte Saatgutmenge bestimmen zu können.

Eigentlich ist die Flächenbestimmung ganz einfach. Wer in Mathe aufgepaßt hat, weiß, dass Länge x Breite das Flächenmaß ergibt. Da ich aber keine Lust hatte, die Äcker abzugehen, zumal die Methode auch sehr ungenau ist, habe ich mich heute eines kleinen technischen Hilfsgerät bedient. Ein befreundeter Jäger besitzt den Leica Rangemaster CRF 1200 Entfernungsmesser und genau den habe ich mir ausgeliehen. Ein wirklich nützliches Teil und super einfach zu bedienen. Man schaut durch das Okular und beim ersten Druck auf den „Auslöser“ erscheint ein kleines rotes Viereck im Sucher. Dieses Viereck benutzt man nun zum Anvisieren und ein zweiter Druck auf den Auslöser bringt die Entfernung in Meter oder Yards. Ich habe mich in eine Ecke des Ackers gestellt und mal eben die Länge und Breite abgelasert.

Jetzt habe ich die Größe der Äcker und kann mich nun mit der Wahl des Saatguts beschäftigen.

22
Apr

Stihl Hochentaster, ein klasse Männerspielzeug

categories Garten & C0., Jagen    

Beim Freischneiden der Hochsitze benutzen wir, wie schon einmal erwähnt, Motorsensen von Stihl, welche neuerdings den Jet Fit Freischneidekopf von Oregon haben. Diese wiederum sind mit den FlexiBlade Fäden bestückt sind. Nur wie schneide ich höhergewachsene Äste ab?
Hier haben wir eigenlich eine Astsäge mit Aluminiumstange, die 3x auseinander gezogen werden kann. Oben am Kopf sitzt dann ein Sägeblatt und man muß nach guter alter Art sägen. Will man nun ein bisschen mehr freischneiden, kommt man mit dieser Art des Freischneidens schnell an seine Grenzen. Dafür haben wir nun die Lösung gefunden.
Von Stihl gibt es eine Motorsäge, die man bis auf 4 Meter Länge ausziehen kann. Das sieht dann so aus, dass der Motor hinten an der Stange sitzt und somit eine Art Gegengewicht zum Sägenkopf liefert. Das hat dann den Vorteil, dass die Säge gut ausbalanciert ist und das Arbeiten leicht von der Hand geht.
Ist die Kette nun noch gut geschärft, kann man hervoragend damit arbeiten und sehr gut Schneisen und Lichtungen freischneiden. Und das in einer guten Zeit.  😉

Damit Ihr euch ein Bild von dem Teil machen könnt, hier ein Foto von einem Hitachi Hochentaster.

13
Apr

Wilduhr zur Kontrolle der Schwarzwild-Kirrung

categories Allgemein, Jagen    

Welcher Sauenjäger kennt nicht auch das Problem. Wann kommt das Schwarzwild an die Kirrung?

Ich jedenfalls kenne es zur genüge.  😉  Da sitz man sich den Hintern platt und wartet und wartet aber nichts läßt sich blicken. Geht man am nächsten Tag die Kirrung kontrollieren, sieht man, dass die Schweine noch gekommen sind und man selbst nicht lange genug gesessen hat. Ärgerlich. Nur wie viel länger hätte man Ansitzen sollen. 1 Stunde oder doch 2 Stunden???

Nun habe ich heute einmal ein Geburtstagsgeschenk meiner Frau zum Einsatz gebracht. Es lag schon etwas länger im Schrank, aber endlich habe ich die passende Stelle gefunden, es zum Einsatz zu bringen. Sprechen tue ich von der Greiner Schwarzwild Timer Wilduhr in der digitalen Ausführung. Diese Uhr ist Ideal für den Schwarzwildjäger zur Kontrolle der Wildbewegungen an Kirrungen. Die Uhr besitzt eine funkgesteuerte 24 Stunden Anzeige und stellt sich automatisch mit Uhrzeit und Datum ein. Die Anzeige der Wildbewegung erfolgt mit genauer Uhrzeit, Datum und Wochentag. Ein Memoryspeicher mit 7 Anzeigen ermöglicht auch die Kontrolle mehrerer Bewegungen. Das wasserdichte Gehäuse ist mit einem O Ring abgedichtet und schwimmfähig.

Ich habe die Uhr einfach in ein kleines Loch gestellt und mit einer Steinplatte abgedeckt, die eigentlich nur durch Schwarzwild bewegt werden kann. Wenn dann heute im Laufe der Nacht die Sauen die Kirrung besuchen, schieben sie dabei auch hoffentlich die Steinplatte zu Seite und bewegen die Wilduhr. Ein eingebauter Bewegungssensor regestiert nämlich nur dann die Uhrzeit. Also Daumen drücken, dass sie auch heute Nacht kommen. Die letzten 3 Nächte waren sie jedenfalls da.

21
Sep

Pirschweg schnell und einfach angelegt

categories Jagen    

Wer unter uns Jägern kennt nicht das Problem, wenn er morgens, bevor die Sonne aufgeht, zum Hochsitz geht und möglichst keinen Lärm machen will, dabei aber einen Radau veranstaltet, der Tote aufweckt. Ok, ist jetzt übertrieben, aber gestern hat mir ein erfahrener Jäger seine Methode der Anlage von Pirschwegen gezeigt. Schnell und einfach, vorausgesetzt, man hat das richtige Equipment.
In diesem Fall stellt das Equipment einen Dolmar Benzin-Laubbläser PB-250.4 dar. Er handhabt das Ganze nach folgendem Schema. Er nimmt besagten Puster morgens mit zum Ansitz, wenn er dann abbaumt (den Hochsitz verläßt) schmeisst er den Laubbläser an und beseitigt so Blätter und kleinere Äste, damit er sich beim nächsten Ansitz wieder geräuschlos dem Hochsitz nähern kann.
Diese Methode geht natürlich nur gut, wenn man die Pirschwege zumindest vorher einmal von großen Ästen, Wurzeln etc. befreit hat. Die Pflege und Instandhaltung der Pirschweg auf diese Art und Weise ist aber wirklich sehr effektiv und vor allem schnell und Kraft schonend.
Wer keinen Laubbläser hat, obwohl ja jeder einen haben sollte, muß, so wie ich selbst auch, weiterhin die gute alte Harke nehmen.

17
Nov

Schiesskino Buke in NRW

categories Jagen    

Nun hatte ich ja schon groß angekündigt, dass ich letzten Dienstag zum Schiesskino in Buke gefahren bin und anschliessend einen Bericht darüber schreiben wollte.
Aber was soll ich sagen, ich bin leider noch nicht dazu gekommen, das hole ich hiermit aber nach.

Den Stand hatten wir von 18:30 bis 20:30 gebucht und wir haben uns um 18:15 vorm Stand getroffen. Nach einer kurzen Einweisung durch die Standaufsicht ging es auch gleich in die Vollen. Zur Erläuterung des Ganzen, das Schiesskino ist eigentlich ein Indoor Schiessstand, bei dem vor dem eigentlichem Kugelfang ein große Leinwand ist. Auf diese Leinwand werden mittel eines lichtstarken Beamers verschiedene Kurzfilme geworfen. Man selbst steht in ca. 30m Entfernung und schiesst auf die entsprechenden Ziele im Film. Sobald ein Schuss aus der eigenen oder auch Leihwaffe abgegeben wurde, stoppt der Film und ein Laserpunkt zeigt einem auf der Leinwand an, wo man getroffen hat.
Das Schiesskino bietet sich hervorragend an, um das Schiessen auf bewegte Ziele zu üben, so wie es bei einer Drückjagd der Fall ist.

Was kostet das Ganze, fragt sich jetzt bestimmt so mancher und ich denke, es ist preislich absolut im Rahmen. Pro Stunde sind 100 Euro fällig. Weitere Kosten sind natürlich die eigene Munition. Da wir mit 10 Leuten da waren, hat mich der Spaß 20 Euro gekostet und 60 Schuss Munition.
Dadurch, dass wir mit 10 Leuten da waren, haben wir zwei Rotten gebildet, sodass eine Gruppe immer Pause hatte und die Waffen sich wieder abkühlen konnten. Und man selbst brachte seinen Adrenalinspiegel auch wieder etwas auf Normalbasis.
Mir hat es auf jeden Fall auch diesmal wieder richtig Spaß gemacht, zumal die Truppe, mit der wir im Schiesskino Buke waren, auch super zusammen gepaßt hat.
In diesem Sinn, Waidmanns Heil für die kommenden Jagten.

1
Nov

Schiesskino Buke, wir kommen

categories Jagen    

Nächsten Dienstag fahren wir wieder einmal ins Schiesskino nach Buke. Das ist ganz in der Nähe vom Landesjagdverband Schiessstand NRW und der DEVA. Wer sich nichts unter Schiesskino vorstellen kann, dem sei gesagt, dass es richtig Spaß macht.
Zur Erläuterung, man hat eine Halle mit einer geschätzen Länge von ca. 35 Metern und auf der einen Seite hängt eine Leinwand und auf der entgegengesetzten Seite stehen die Schützen.
Unter der Decke hängen 2 Beamer, die dann einen kurzen Film auf die Leinwand werfen und man kann nun auf die entsprechenden Ziele, die sich ja auch bewegen, schiessen. Nach der Schussabgabe hält der Film sofort an und ein Laser zeigt einem genau die Stelle auf der Leinwand, wo man getroffen hat.
Der große Vorteil dieses Schiesskinos ist es, dass man mit seinen eigenen Waffen schiessen kann und ferner nicht mit irgend einem Laser, sondern mit scharfer Munition. So lernt man wesentlich effektiver, wie man selbst mit seiner Waffe bei einer flüchtigen Schussabgabe zurecht kommt und kann dies gut trainieren. Dies ist inbesondere für Drückjagdschützen sehr wertvoll.
Mehr zum Schiesskino werde ich dann nach unserem Besuch dort zum Besten geben.

31
Okt

Wildwochen beim Landhaus Wimmelbücker in Rietberg

categories Jagen, Touristik    

Nun ist es wieder soweit, seit letzten Freitag bietet das Gasthaus Wimmelbücker wieder seine „Wild(en) Zeiten im Landhaus“ an. Leider konnten wir am letzten Freitag nicht am Buffet teilnehmen, aber unsere Plätze sind am 14. und 28. Nov. schon reserviert. Im letzten Jagdjahr waren insgesamt 4 mal dort und waren jedesmal vom reichhaltigem Buffet begeistert. Am besten schmecken mir die frisch gebratenen Wildspezialitäten direkt vom Grill. Und das sind meistens Stücke von Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Hase, Taube oder Ente. Einfach lecker. Aber auch die anderen Köstlichkeiten sind nicht zu verachten.
Einen kleinen Haken hat die Sache aber dann auch, die Waage am nächsten Morgen zeigt es einem 😉

25
Sep

Jet Fit von Oregon mit FlexiBlade für Stihl Freischneider

categories Garten & C0., Jagen    

Heute ist der Fadenkopf für den Stihl Freischneider gekommen. Wie ich ja schon enmal geschrieben habe, haben wir mit dem Freischnieder letztens Hochsitze freigeschnitten. Das klappte am Anfang auch ganz ordentlich, nur nach einiger Zeit war das Blatt in der Motorsense stumpf.
Damit soll nun Schluss sein. Mit dem neuen Aluminium Freischneidekopf von Oregon, dem Jet Fit, kann man 2 Fäden einspannen. Ich habe den kleinen Kopf mit 2 Fäden, in den man normale Freischneidefäden mit einem Durchmesser 2,0mm bis 4,0mm einspannen kann. Aber am besten ist der Kopf für FlexiBlade geeignet. Diese Fäden sind noch einmal extra verstärkt und mit kleinen Noppen versehen, die wie eine Säge funktionieren. Ist dann also ohne weiteres möglich kleine Äste bis zur Daumenstärke zu durchtrennen.
Ich habe mir dann auch gleich eine Rolle mit FlexiBalde Faden dazubestellt, d.h. dann aber auch, dass ich die Fäden selbst auf Länge schneiden muß. Aber das ist durchaus akzeptable, da man ja einiges an Geld spart.

23
Sep

Stihl Freischneider mit Grasschneideblatt (4 Schneiden)

categories Garten & C0., Jagen    

Am Wochenende haben wir im Revier ein bischen die Hochsitze freigeschnitten. Ich habe mir einen Stihl Freischneider ausgeliehen und anstatt einem Faden habe ich ein Grasschneideblatt zum Schneiden benutzt.
Ich muß sagen, anfänglich war ich von dem Blatt echt begeistert, nur nach der Zeit ist es stumpf geworden. Klar, bin ja auch selbst schuld, aber ich arbeite ja nun auch nicht täglich mit dem Ding und so bin ich leider auch das ein oder andere Mal in die Erde gekommen. Das hatte zur Folge, dass sich das Gras dann weggedreht hat und sich nicht mehr so einfach schneiden lies. Bei kleineren Ästen oder auch etwas größeren Unkräutern, wie z.B. Brennnesseln, funktionierte es natürlich immer noch einwandfrei.
Als ich dann den Freischneider zurückgebracht habe, meinte der Besitzer, ich hätte mal lieber die Variante mit dem Plastikfaden genommen, damit hätte man auch bis zu Daumendicke Äste schneiden können und Gräser natürlich auch. Das Problem sei nur, dass er seinen Fadenkopf nicht da hatte und ich es nicht ausprobieren konnte.
Ich habe mir dann einen Kopf für diese Plastikfäden bestellt. Von den Fäden habe ich dann auch gleich eine Ganze Spule bestellt, zum einen weil das Verschleißartikel sind und wenn wir die nächsten Hochsitze freischneiden, wir auf dem Freischneider die Spule mit den Plastikfäden einsetzen wollen. Ach ja, ich habe die Variante genommen, die zusätzlich mit so Noppen verstärkt sind.
Die sollen „brutal“ zur Sache gehen. Ich werde das dann erst einmal bei mir im Garten hinter der Gartenhütte ausprobieren. Da sieht es im Moment auch etwas wild aus.

19
Sep

Wanderschuhe reinigen – Schuhpflege aber wie?

categories Jagen, Touristik    

Wanderschuhe brauchen Pflege, nur welche brauchen sie genau. Soll ich alles unter fliesend Wasser reinigen, Schuhcreme nehmen, Bienenwachs draufschmieren oder einfach nur irgendein Impränierspray auf den Schuh sprühen?
Fragen über Fragen und ich denke, eine pauschale Antwort gibt es nicht darauf. Schlieslich ist jeder Schuh oder Stiefel von seiner Art und Beschaffenheit her anders. Die einen sind aus Leder hergestellt, andere aus Kunstfasern.
Ich will hier eigentlich auf die Reinigung meiner Meindl Island Pro MFS eingehen. Dieser Wanderschuh hat eine Profilsohle, das Obermaterial ist Leder und Innen hat er eine Gore Tex Membran. Also alle sowohl Natur- als auch Kunstprodukte vereint.

Wie reinige ich nun meine Trekking Schuhe?

Ich gehe eigentlich immer in einer bestimmten Reihenfolge vor, die mehrere Schritte enthält:

1. Wenn ich Zeit habe und die Schuhe richtig gründlich reinigen und Pflegen will, dann nehme ich als erstes die Schnürsenkel raus, damit diese später nichts von dem Wachs abbekommen. Anschliesend wird das Fußbett heraus genommen. Diese lasse ich einfach an der Luft trocknen.

2. Nun nehme ich eine Bürste und reinige die Schuhe vom grobem Schmutz. Bei Bedarf nehme ich auch schon mal klares Wasser zur Hilfe, damit sich der hartneckige Schmutz besser löst. Ferner sollte man die Profilsohle nicht vergessen. Oft setzen sich kleine Steinchen in den Rillen fest. Diese kratze ich raus.

3. Habe ich die schuhe unter zuhilfenahme von Wasser gereinigt, lasse ich die Schuhe trocknen. Aber ich achte darauf, das die Schuhe nicht in die Nähe von Heizkörpern oder in der direkten Sonne stehen. Dieses würde nämlich das Leder brüchig werden lassen und das wollen wir ja nicht. Sollten die Schuhe richtig „Nass“ sein, empfiehlt es sich, diese mit altem Zeitungspapier auszustopfen. Das zieht die Feuchtigkeit aus den Schuhen. Es gibt auch elektrische Schuhtrockner, nur so einen Apparat habe ich nicht und kann von daher auch nicht sagen, ob der etwas taugt.

4.Nun sind die Schuhe sauber und müssen nur noch mit Pflegeprodukten behandelt werden. Hier nehme ich immer etwas Wachs, damit der Leder weich und biegsam bleibt. Ansonsten würde es nämlich mit der Zeit ebenfalls brüchig werden und die Lebensdauer des Schuhs würde sich erheblich verkürzen. Ich tupfe also Wachs auf das Leder und lasse es einwirken. Was ich speziell bei meinen Schuhen beachten muß, ist die Tatsache, dass der Schuh eine Gore-Tex Membran hat. Hier darf das Wachs nicht zu tief ins Leder eindringen, weil es sonst die Poren der Membran verschliest, d.h. im Klartext, man darf das Wachs nicht erwärmen.
Nachdem ich das getan habe, sprühe ich soe noch einmal mit einem Imprägnierspry ein.
Ach ja, das hätte ich fast vergessen, Achtet auf die Ösen am Schuh. Auch dies müssen gegen Korrosion geschütz werden (mir sind die Ösen an meinem Schuh in Dänemark korrodiert und das ist nicht schön).

5. Anschliesend poliere ich die Schuhe noch und „Fertig“ bin ich  😉

18
Sep

Auszeichnung für den Trekkingschuh Meindl Island Pro MFS

categories Jagen    

Eben bin ich durch Zufall auf einen Artikel gestossen, bei dem der Wanderschuh Island Pro MFS von Meindl zu einem „Outdoor Innovations“ Produkt für die Ewigkeit gewählt wurde. Die Zeitschrift „Outdoor“ hat aufgrund ihres 20 jährigen Jubiläums diese Wahl ins Leben gerufen. Prämiert werden bei der „Outdoor-Innovations“ Produkte, die sich aufgrund ihrer Materialien und Techniken auszeichnen.
Und ihr ist eben auch der Meindl Island Pro MFS ausgezeichnet worden. Meinen Glückwunsch an Meindl.
Der Schuh ist 1990 in einer Version ohne MFS auf den Markt gekommen und hat sich mit über 1 Million verkauften Exemplaren zum verkaufsstärksten Modell bei Meindl gemausert. Die Aufwertung mit MFS hat dem Verkaufsschlager keinen abbruch beschert und lt. Meindl ist der Trekkingschuh mit Gore Tex der Renner.
Den Island Pro MFS gibt es sowohl in einer Damen als auch Herren Version.

16
Sep

Gore Tex Trekkingschuh – Meindl Island Pro MFS als Jagdschuh

categories Jagen    

Nun habe ich seit einem Jahr den Meindl Island Pro MFS im Gebrauch. Ausgelegt ist der Outdoor Schuh als Wanderschuh für anspruchvolles Trekking und harte Wanderungen bis ins Hochgebirge. Laut Stufeneinteilung (Extremniki hat da eine excelente Übersicht der Anwendungsgebiete) ist er mit B-C eingestuft (Einsetzbar im Hochgebirge und bei Bedarf kann man auch Steigeisen anbringen).

Ich für meinen Teil bin von dem Wanderschuh absolut begeistert. Der Meindl Island Pro MFS ist mein erster richtiger Wanderschuh, denn sonst hatte ich immer noch meine alten BW-Stiefel genommen. Auf die perfekt eingelaufenen Stiefel lasse ich auch nichts kommen, nur haben die jetzt so langsam den Geist aufgegeben und ich mußte Ersatz besorgen.
Wie ich dann schlieslich auf die Marke Meindl gekommen bin, kann ich gar nicht genau sagen, aber wenn man Interesse auf etwas bestimmtes hat, dann achtet man vermehrt darauf und so ist mir aufgefallen, das viele bekannte Jäger eben Meindl tragen. Ich habe dann den Einen oder Anderen angesprochen und durchweg nur positives von Meindl Schuhen gehört. Zwei Freunde, die ebenfalls den Island Pro MFS ihr eigen nennen, schwärmten so von dem Schuh, das ich ihn dann auf der Jagd und Hund Messe in Dortmund an einem Stand ausprobiert habe. Ich war von Fleck weg begeistert, er saß sofort wie angegossen und ich habe ihn dann kurzer Hand gekauft. Bis jetzt habe ich den Kauf nicht eine Minute bereut.
Aber wenn ich ehrlich bin, ist er ja eigentlich für unsere Breitengrade evtl. etwas überdimensioniert, aber das tut dem Ganzen ja keinen Abbruch. Ich trage den Schuh, wenn es zum Jagen geht, sei es in NRW (ohne nennenswerte Gebirgspässe), aber auch in der Sächsischen Schweiz, nahe der Stadt Sebnitz, wo ich dann doch den einen oder anderen Pirschweg hochgekrachsel. Auch im letzten Dänemarkurlaub kam der Schuh zum Einsatz. Dort sind wir etliche Kilometer den Strand auf und ab gelaufen. Aber auch beim Angeln in Hvide Sande an der Schleuse ahtte ich ihn an. Ich hatte nie Schmerzen am Fuß oder auch nur eine Blase.
Aus meiner Erfahrung mit dem Meindl Island Pro MFS kann ich nur sagen, das er für mich der perfekte Schuh ist. Weitere Einsatzgebiete sind zum Beispiel Treibjagdten, wo man abseites der Wege unterwegs ist. Ich habe mit dem Schuh stets trockene Füsse und immer einen festen Halt.
Ach ja, vielleicht sollte ich auch noch kurz erwähnen, was eigentlich der Zusatz MFS bedeutet. MFS steht für Memory-Foam-System, d.h. der Schuh ist mit einem speziellen Schaum zur Polsterung des Schaftes ausgstattet. Durch die Fußwärme paßt sich der Schaum den Konturen des Fußes an und so sitzt der Fuß perfekt im Schuh. Und das kann ich ja nur bestätigen.  😉
Der Schuh hat ausserdem eine Gore Tex Membran und ist somit Wasserdicht. Die Vorteile von Gore Tex muß ich nicht weiter erwähnen. Das Gute ist aber, dass man bei normalem Gebrauch immer trockene Füsse hat, da der Schuh durch die spezielle Membran atmen kann und so Wasserdampf entweichen läßt, Wasser von Ausser aber nicht rein läßt.

21
Aug

Beste Wirkung von Streupatronen nur aus Läufen mit Würgebohrung?

categories Jagen    

Letztens kam am Hegeringstammtisch folgende Frage auf: Ist es nicht widersprüchlich, das in einschlägiger Literatur beschrieben steht, das Schrot Streupatronen ihre größte streuung in Läufen mit starker Würgebohrung, z.B. Vollchoke, erreichen? Gerade der Choke soll ja die Ausdehnung der Schrotgabe verhindern.

Da das keiner von uns richtig beantworten konnte, hat ein befreundeter Jäger einfach mal ne eMail an die RUAG Ammotec GmbH geschrieben und eben die o.g. Frage gestellt. Die Antwort will ich euch hier nicht vorenthalten.

Zu Ihrer Anfrage können wir Ihnen mitteilen, dass das Streukreuz tatsächlich
nur in Läufen mit Würgebohrung eine Vergrößerung der Schrotgarbe bewirkt. In
Läufen mit Tulachoke oder in Cylinderläufen haben Schrotpatronen mit Filzpfropfen
den gleichen Effekt und eignen sich deshalb bestens für kurze Schussentfernungen.

Damit ist doch alles klar und ich werde weiterhin zur Taubenjagd die gute alte Trapp-Patrone nehmen.

8
Aug

Auf Bock und Schwarzwild gejagt aber einen Fuchs gefilmt

categories Jagen    

Heute morgen war ich jagen und wollte eigentlich einen Rehbock schiessen, den ich noch zum Abschuss frei habe. Nur wie es nun mal so ist beim Jagen, meistens kommt es anders als man denkt.
Wir waren zu viert los und wollten auch den Wildschweinen etwas an den Kragen gehen, da der Bauer sich schon beschwert hat, dass das Schwarzwild doch schon ganz gehörig im Hafer gewütet hat. Um 05:20 bekam ich dann eine SMS, dass die erste Sau im Weizen und nicht im Hafer sei und mein Mitjäger
versuchen würde sie anzupirschen. Nun konnte ich mir beide schön durchs Fernglas ansehen, zum einen die Sau und zum anderen besagten Jäger. Und ja, wie sollte es anders sein, kam in dem Moment bei mir ein Fuchs vorbei und mäuselte vor meiner Kanzel. Da ich ihn nicht schiessen konnte, da dann ja die angepirschte Sau das Weite gesucht hätte, hab ich ihn gefilmt, wie ihr unten sehen könnt.
Video ist nicht verfügbar

Dieser Fuchs hat diesen Morgenansitz überlebt und die Sau auch, weil es eine führende Bache war, die ihre Frischlinge um sich herum hatte.
Aber auch wenn man nichts schiesst, war es ein schöner Morgenansitz mit einem herrlichen Sonnenaufgang.

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang

← Previous Page

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de