3
Okt

Heringe an der Schleuse in Hvide Sande 2008

categories Touristik      Autor Autor: Hoffi    

Heute ist unser letzter Tag in Dänemark und der war angeltechnisch besonders klasse. Nachdem wir gestern am Put & Take Teich in Klegod waren und „Nichts“ gefangen haben, wollten wir es heute noch einmal wissen, zumal das Wetter sich heute wieder von seiner besten Seite gezeigt hat.

Wir hatten noch Tauwürmer über und haben uns eine Angelkarte für 2 Stunden gekauft. Nach einer Stunde hatten wir dann eine schöne kapitale Forrelle am Haken. Bin gespannt, wie die dann mal in unserem Tisch Räucherofen schmecken wird.

Da es nun erst 16:30 Uhr war und die Sonne immer noch schien 😉 , sind wir kurzer Hand noch einmal nach Hvide Sande zur Schleuse, um unser Glück ein letztes Mal auf Heringe zu versuchen. Alle zuvor durchgeführten Versuche brachten ja keinen Erfolg.

Auch heute war es nicht sonderlich voll und ich hatte eigentlich auch nicht so richtig Lust. Aber es kam dann völlig anders. Gleich beim ersten Auswurf hatte ich einen Hering am Haken und so sollte es weiter gehen. Ich hatte schliesslich nach gut einer Stunde 28 Heringe gelandet. Teilweise waren bis zu 3 Stück am Haken, bzw. an der Angel. Es machte richtig Spaß. Ich denke mal, dass ich nun die Behauptung aufstellen kann, dass die Heringe endlich in Hvide Sande angekommen sind und wieder an der Schleuse geangelt werden können.

Wir sind dann mit Einsetzen der Dunkelheit nach Hause und dort habe ich dann erst mal die Heringe versorgt und in den Froster gepackt.

Morgen ist unser Urlaub leider zu Ende, aber ich sage euch, es war nicht der letzte in der Nähe von Hvide Sande.

Kommentare

Leave a comment!




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de