20
Aug

Teutonia Mistral S, der Kinderwagen, der keine Wünsche offen läßt?

categories Kind & Co.      Autor Autor: Hoffi    

Nun wird es demnächst auch bei uns soweit sein, das sich unser Nachwuchs anmeldet und so langsam muß man oder auch frau sich drauf einstellen, dass man so einige Anschaffungen tätigen muß.
Letzten Samstag sind wir dann frohen Mutes zu Teddy Toys an der Eckendorfer Str. in Bielefeld gefahren und haben erst einmal ein bißchen Babyluft im ersten Stockwerk geschnüffelt. Der Hauptgrund für den Besuch war eigentlich der Kauf eines Kinderwagens. Ich in meiner kindlichen Naivität dachte zu dem Zeitpunkt ja noch, okay, rein da, Kinderwagen schnappen und dann wieder los. Aber dem war nicht so. Um es vorweg zunehmen, wir waren gefühlte 3 Stunden da (es waren dann doch nur 2 Stunden). So einfach ist das dann nämlich doch nicht. Abgesehen von der Marke, die ja eine entscheidene Rolle spielt, gibt es die guten Teile von sagen wir mal 200 Euro bis zu 1.000 Euro und vielleicht sogar noch mehr. Es hängt ganz von der Ausstattung ab. Genauso wie beim Neuwagenkauf, Ausstattung ist eben alles. 😉

Bleiben wir erst einmal bei der Marke. Mir als werdender Erst-Papa waren zwei Marken bekannt, zum einen Teutonia und dann Hartan und da ich komischerweise mehr zu dem Teutonia tendiere, kamen die auch erst einmal in die engere Wahl. Zur Auswahl standen die Modelle Mistral, Mistral P und Mistral S, sowie der Fun CS, alle von Teutonia. Nun hat Teddy Toys ja eine Cross Teststrecke im Angebot, an der sich die zukünftigen Eltern einmal im Schieben der Kinderwagen betätigen können. Nicht schlecht muss ich sagen und die verschieden Pflasterarten, wie Kopfsteinpflaster, Lochpflaster etc. lassen keine Wünsche offen. Man merkt also wie sich die versch. Wagen so auf der Buckelpiste verhalten und man kann dann nach seinem persönlichem Geschmack wählen, was oder besser, welches Modell, einem am Besten liegt. Wir hatten uns eigentlich relativ schnell für den Mistral P entschieden. Das ist das Modell mit 4 gleich größen Rädern. Hier muß man den Kinderwagen hinten etwas runterdrücken, wenn man um die Kurve fahren will. Vorteil bietet dieses Modell, wenn man viel im Wald oder im Gelände fährt. Nun kam es schliesslich aber doch etwas anders. Nachdem wir dann einige Zeit in der Abteilung zugebracht haben, kam eine sehr nette verkäuferin, die auch wußte wovon sie redet (das hat man leider in der Servicewüste Deutschland nicht mehr all zu oft) und erklärte uns die unterschiede der einzelnen o.g. Modelle.
Hier zeigte sich dann, das der Mistral S eigentlich die bessere Variante ist. Er hat vorne 2 bewegliche kleine Räder, die sich um 360 Grad drehen lassen. Man kann sie aber mit einem Handgriff arrettieren, so dass sie genauso wie beim Mistral P feststellen. Nun heist es nur noch den Schiebebügel auf die andere Seite wechseln und schon hat man die gleichen Fahreigenschaften wie der „P“. Das colle ist, das die kleinen Reifen auch noch einmal separat gefedert sind. Also meiner Meinung nach alles bis ins kleinste Detail durchdacht.
Kommen wir zu den verschiedenen Aufsätzen der Mistral Reihe. Alle werden in der Grundvariante als „Sportsitzer“ ausgeliefert. Nur die Verstellmöglichleiten unterscheiden sich wieder etwas. In alle Varianten kam man nun die sogenannte Softtasche packen, in der der Säugling dann geschütz vor Wind und Wetter leigt. Alternative gibt es auch eine Hartschalentasche, die ich aber nicht mag und darum auch nicht näher erläutere.
Auch cool ist die Tatsache, das es Adapter gibt, die es ermöglichen, einen MaxiCosi auf das Gestell des Teutonia Kinderwagens zu bauen. Dieses kann dann auch fest Angebaut bleiben. Anders sieht die Sache mit dem Römer und dem Teutonia eigenem Exemplar XXX aus. Hier muss die Halterung beim Abbau der Sitzschale ebenfalls abgebaut werden.
Allen Kinderwagen von Teutonia liegen Regencaps bei und ein Gepäcknetz unten im Gestell gibt es ebenfalls gratis dazu. Ach ja, nicht zu vergessen, das alle Stoffe der Kinderwagen mit einem UV Schutz von 50+ ausgestattet sind.
Ich denke mal, das es der Mistral S werden wird, aber so ganz schlüssig sind wir uns noch nicht und die Hartan Modelle haben wir uns auch noch nicht angeschaut. Preislich tun sich die Modelle von Teutonia oder Hartan nicht viel. Also mal schauen, wann wir uns die Hartan Modelle näher anschauen.

Kommentare

Leave a comment!




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de