25
Apr

Unvorhergesehner Trip nach Utrecht in Holland

categories Allgemein, Auto & Co.      Autor Autor: Hoffi    

Alles fing gestern Abend um 20:45 mit einem Anruf aus Holland an.

Freunde von uns sind gestern Morgen mit ihrem Wohnwagen für eine Woche nach Den Haag zum einem Campingurlaub gefahren. Ich dachte bei dem Anruf dann auch noch nichts Schlimmes, sondern nur, dass man uns ein bischen neidisch machen wollte, weil wir nicht mitgefahren sind.

Aber es kam doch etwas anders. Unsere Freunde sind mit einem Getriebe-Schaden bei Utrecht in Holland liegen geblieben. Meine Aufgabe sollte es nun am Samstagabend sein, einen Hänger mit passender Zugmaschine zu finden und als i-Tüpfelchen evtl. noch einen 2 Wagen mit Anhängerkupplung, der dann als Ersatzfahrzeug in Holland bleiben sollte. Also keine leichte Aufgabe für einen Samstagabend um diese Uhrzeit.

Ich habe nach dem Anruf aus Holland einen Telefonmarathon abgehalten. Ein gemeinsamer Bekannter, der einen Autohandel in Bielefeld hat, erklärte sich bereit, mir seinen Audi A6 Quattro mit Vollausstattung (soviel Knöpfe habe ich schon lange nicht mehr in einem einzigen Auto gesehen) mit Fahrzeughänger zu leihen. Problem hier war nur noch, dass der Hänger noch mit einem VW Golf II beladen war. Das Problem war dann gegen 23 Uhr gelöst und ich habe den Audi mit Anhänger nach einer kleinen Einweisung in der Handhabung des Hängers übernommen.

Das i-Tüpfelchen konnte ich glücklicherweise auch noch lösen und so sind wir am Sonntag morgen um 09:00 Uhr  mit 2 Autos nach Utrecht in Holland gefahren. Ach ja, ein weiterer Freund stellt netterweise seinen Kombi zur Verfügung, da er selbst Urlaub hat und der Zweitwagen seiner Frau für diese Woche reicht, um die notwendigen Besorgungen zu machen.

Gegen 12 Uhr waren wir dann in Utrecht beim dortigen ÖAMTC, wo der kaputte Wagen nun stand. Wir haben dann noch etwas auf die Urlauber aus Den Haag gewartet, weil sie ohne Navi Probleme hatten, den Parkplatz zu finden. Aber schliesslich waren sie dann auch endlich da und wir konnten den Wagen auf den Hänger ziehen. Das ging dann schnell von der Hand und dann ging es auch schon wieder Richtung Heimat.

Das Schöne an dem Audi, den ich gefahren habe, war die Motorisierung. Die PS Zahl weiß ich jetzt nicht genau, nur dass es die 3l Maschine war. Ich mußte mich immer bremsen, nicht zu schnell zu fahren, denn man hat nicht gemerkt, dass da fast 2 Tonnen Gewicht am Haken des Audi hingen.

Zu Hause haben wir den Wagen dann in Brockhagen beim Stop&Go Autocenter Brockhagen abgeladen. Ob sich die Repartur noch lohnt sollen die dann mal in Ruhe entscheiden. Ich jedenfalls war heute wieder gegen 19:30 Uhr zu Hause, nachdem ich den Audi wieder zu seinem Besitzer gebracht hatte. Und dass alles bei dem tollen Wetter……

Und hier noch ein Foto von dem Audi mit dem beladenen Anhänger.

Kommentare

Leave a comment!




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de